• Inklusion in der Grundschule: Gründung einer Kontaktgruppe für Eltern zukünftiger Erstklässler im Raum Weinheim

    Unter dem Dach des AKI in Kooperation mit der Elterninitiative Rhein-Neckar „Gemeinsam Leben Gemeinsam Lernen“ e.V. und dem Verein Wir Dabei e.V. möchte Kerstin Herbold gern eine neue, lokale Kontaktgruppe für Eltern von Kindergartenkindern mit Behinderungen bzw. Entwicklungsauffälligkeiten aufbauen, die planen, Ihr Kind inklusiv zu beschulen.

    Kontaktgruppe: Kerstin Herbold

    Kontaktgruppe: Kerstin Herbold

    Frau Herbold ist Mutter eines vierjährigen Sohnes mit Down-Syndrom. Lukas wird voraussichtlich im Schuljahr 2017/2018 eingeschult und soll inklusiv eine allgemeine Schule besuchen.

    Da die schulische Inklusion in vielen Fällen in gruppenbezogenen Maßnahmen erfolgt, in denen mehrere Kinder mit Behinderung in einer Klasse sind, würde Frau Herbold gerne eine Kontaktgruppe gründen, in der sich Eltern von zukünftigen Grundschülern aus dem Raum Weinheim, die inklusiv beschult werden sollen, austauschen können.
    Im Raum Weinheim ist die schulische Inklusion auch durch das vernetzte Wirken des Arbeitskreises Inklusion, der Elterninitiative Rhein-Neckar „Gemeinsam Leben Gemeinsam Lernen“ e.V. und des Vereins Wir Dabei e.V. sehr gut aufgestellt. So halten Frau Herbold vom AKI Weinheim und die befreundeten Elterninitiativen aus Heidelberg und Birkenau eine Vernetzung der betroffenen Eltern für sehr wichtig – das haben die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt. Das Ziel der Kontaktgruppe ist es, den Austausch von Informationen und die gegenseitige Unterstützung zu fördern.

    Frau Herbold und das Initiativen-Netzwerk würden sich daher sehr freuen, wenn sich Eltern aus dem Raum Weinheim, die ebenso ein Interesse an einem solchen Austausch haben, bei Frau Herbold melden. Zum Raum Weinheim gehören in unserem Sinne auch die Gemeinden Laudenbach, Hemsbach, Heddesheim und Hirschberg.
    Natürlich sind auch Rückmeldungen von Eltern herzlich willkommen, die noch unschlüssig sind, ob Ihr Kind eine allgemeine Schule oder eine Sonderschule besuchen soll.

    Bitte wenden Sie sich an Frau Herbold persönlich: Telefon: 06201-340118 oder per mail: KRandoll@aol.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.