• „Auftaktveranstaltung Arbeitsgemeinschaft vorschulische Inklusion“

    Weinheim, 25.03.2014, Maria-Montessori-Schule. Auf Initiative des Arbeitskreises Inklusion (AKI) Weinheim fand am Dienstag Abend eine Sondersitzung zum Thema „Inklusion im vorschulischen Bereich“ statt, zu der über 30 Teilnehmer/innen aus dem Bereich Krippe und Kindertagesstätten erschienen. Arnulf Amberg und Annette Trube, Sprecherteam des AKI, waren regelrecht überwältigt von der großen Resonanz. „Die Vielzahl der Teilnehmer weckt die Hoffnung in uns, dass wir gemeinsam viel Power entwickeln können. Power, die nötig ist, um etwas bewegen zu können“, so Annette Trube bei ihrer Begrüßung. Vertreten waren alle Träger der Weinheimer Kindertagesstätten sowie eine Vielzahl von Leitungskräften, Erzieherinnen, Integrationspädagoginnen und Eltern. Auch die Hellen-Keller-Schule als berufliche Schule für Erzieher/innen war vertreten, ebenso das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises.

    Ziel dieses Zusammentreffens, so erläuterte Arnulf Amberg, ist der Versuch, eine „Arbeitsgemeinschaft Kitas“ zu gründen, die alle Beteiligten zusammenführt, einen aktiven und konstruktiven Austausch fördert und Projekte ins Leben ruft, die die Kindertagesstätten und Krippen bei der Umsetzung von Inklusion unterstützt.

    Die Teilnehmer tauschten sich über den Status der Inklusion in den Kindertagesstätten aus und erarbeiteten an diesem Abend erste Ansätze von Tätigkeitsfeldern einer zukünftigen Arbeitsgemeinschaft. Benannte „Inklusions-Baustellen“ waren dabei die Erzieher-Ausbildung sowie die persönliche und pädagogische Haltung zum Thema Inklusion. Parallel dazu wurde eine Wunschliste erarbeitet, bei der an erster Stelle die Weiterbildung des Personals sowie die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Inklusion in Kindertagesstätten stand. Weiterhin wurde vereinbart, dass es nicht bei einer einzigen Sitzung bleibt, sondern man sich nun regelmäßig treffen möchte. Somit war das Ziel einer Auftaktveranstaltung für eine Arbeitsgemeinschaft Inklusion für die vorschulische Inklusion erreicht.
    Die nächste Sitzung zum Thema „Vorschulische Inklusion“ findet am Dienstag, den 30. September, um 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Kindertageseinrichtung „Sternschnuppe“ statt. Wer Interesse an einer Mitarbeit in diesem neuen Gremium hat, meldet sich bitte bei Annette Trube, atrube@web.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.